Eisenstädter Autofrühling / 9. bis 11. März 2018, Eisenstadt

Eisenstädter Autofrühling

Tage der offenen Türen bei allen Eisenstädter Top-Autohäusern Freitag, 10. bis Sonntag, 12. März 2017

Unterstützung für schwer kranke Kinder

Um gesund zu werden brauchen schwer kranke Kinder vor allem eines: die Nähe ihrer Familie. Die Ronald McDonald Kinderhilfe nimmt sich seit vielen Jahren diesem Herzenswunsch der kleinen Patienten an. Sie bietet betroffenen Familien für die Dauer der Behandlungen ihrer Kinder ein „Zuhause auf Zeit“ – in unmittelbarer Umgebung von Spezial- und Kinderkliniken in Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck.Wenn ein Kind schwer erkrankt, wird es oft nicht in einem Krankenhaus im Umkreis seines Wohnorts behandelt, sondern muss in einer Spezialklinik aufgenommen werden. Diese befindet sich meist mehrere hundert Kilometer vom Wohnort der Familie entfernt. „Und diese Distanz ist nicht nur für die kleinen Patienten eine große Belastung, sondert stellt vor allem die Eltern (und Geschwister) vor eine große Herausforderung, “, weiß Sonja Klima, seit 2010 Präsidentin der Ronald McDonald Kinderhilfe Österreich.

Nähe hilft heilen

Die Ronald McDonald Kinderhilfe hat es sich zur Aufgabe gemacht, betroffenen Familien in dieser schwierigen Situation zu helfen und schwer kranken Kindern das zu schenken, was sie für ihre Heilung am notwendigsten brauchen: die Fürsorge ihrer Eltern und Geschwister. Eine Studie der niederländischen Universität Groningen belegt, dass die Nähe der Familienangehörigen den Heilungsprozess sogar um bis zu einem Drittel beschleunigen kann.
In den vier Häusern der Kinderhilfe in Wien, Graz, Salzburg und Innsbruck finden jährlich über 1.000 Familien ein „Zuhause auf Zeit“. Im Durchschnitt bleiben die Familien in den Ronald McDonald Häusern über einige Wochen, in vielen Fällen aber auch bis zu einem Jahr.
„Für die Kinder ist es wichtig zu wissen, dass ihre Familie auch in der Nacht ganz in der Nähe ist. Oder dass ein Elternteil sie auch jederzeit zu den Behandlungen begleiten kann. Das gibt ihnen Sicherheit und Kraft und nimmt ihnen ein bisschen die Angst“, berichtet Sonja Klima aus ihren zahlreichen Gesprächen mit den Betroffenen.

Jede Spende kommt direkt an

Um diese Unterstützung für Familien schwer kranker Kinder Jahr für Jahr gewährleisten zu können, aber auch um das Angebot zu erweitern und in Österreich neue Häuser zu bauen, ist die Ronald McDonald Kinderhilfe auf Spendengelder angewiesen. Jeder, der finanziell unterstützen möchte, kann einen Betrag auf das Spendenkonto der Ronald McDonald Kinderhilfe überweisen – oder auch ganz einfach auf www.nähehilftheilen/online-spenden spenden. Und auch ein Besuch in den österreichischen McDonald´s Filialen kann helfen: Mehr als 740 Spendenhäuschen stehen an den Kassen in den Restaurants – und jeder Cent, der dort eingeworfen wird, kommt direkt bei der Kinderhilfe und damit bei schwer kranken Kindern in Österreich an.
Besonders zielgerichtet kann man sich mit einer Patenschaft engagieren: Mit der Übernahme einer Patenschaft für eine Küche, ein Wohnzimmer das Spielzimmer oder ein Appartement in einem Ronald McDonald Haus hilft man mit, die laufenden Betriebskosten abzudecken.
Aber auch eine Zeitspende ist ein wertvolles Gut. Denn jede Minute, die ein ehrenamtlicher Mitarbeiter oder auch ein Unternehmen zur Verfügung stellt, hilft. Wer sich engagieren möchte, dem stehen flexible Zeitmodelle unter der Woche oder auch am Wochenende zur Auswahl.
Bereits im Jahr 2009 wurde die Ronald McDonald Kinderhilfe mit dem österreichischen Spendengütesiegel ausgezeichnet. Seither wurde die Auszeichnung, die jeweils für ein Jahr gültig ist, jährlich verlängert. Die Spenden sind daher steuerlich absetzbar.

Eine Idee geht um die Welt

Alles begann, als die kleine Kim, Tochter des Footballspielers Fred Hill bei den „Philadelphia Eagles“, an Leukämie erkrankte. Teamkollegen und Freunde erlebten, was das ständige Bangen um das Leben eines Kindes für eine Familie bedeutet. Sie riefen eine private Spendenaktion ins Leben. Ray Kroc, Gründer von McDonald´s, hatte zu dieser Zeit Fred Hill als Spieler unter Vertrag und versprach, jeden Spenden-Dollar zu verdoppeln. Zu seiner Unternehmensphilosophie gehörte von Anfang an das soziale Engagement: „Ich spende nicht um Steuern zu sparen. Ich spende vielmehr, weil es mir Freude macht zu helfen. Ich möchte mein Glück mit anderen teilen.“
1974 konnte das erste Ronald McDonald Haus in Philadelphia eingeweiht werden. Im Jahr 1984 wurde in Gedenken an Ray Kroc die Ronald McDonald House Charities Inc. in den U.S.A. gegründet. Diese fungiert als internationale Dachorganisation der Ronald McDonald Kinderhilfe weltweit, inzwischen existieren mehr als 320 Kinderhäuser in über 31 Ländern.


www.naehehilftheilen.at
www.facebook.com/RonaldMcDonaldKinderhilfe

Spendenkonto: HYPO NÖ Landesbank AG

IBAN AT03 5300 0035 5502 8546
BIC HYPNATWW